+49 911 / 88 29 82 info@susannebohn.com

Cross Mentoring in der Metropolregion Nürnberg

Seit 2006 findet jedes Jahr das Cross Mentoring, ein etabliertes einjähriges Personalentwicklungsprogramm für Führungskräfte, in der Metropolregion Nürnberg mit ca. 40 namhaften Unternehmen statt.

Regelmäßige Mentoringgespräche zwischen Mentor*innen (erfahrene Führungskräfte) und Mentees (Nachwuchsführungskräfte) werden begleitet von einem Rahmenprogramm, das auf die spezifischen Anliegen von Nachwuchsführungskräften und Potentialträger*innen in den beteiligten Unternehmen zugeschnitten ist.
Durch die langjährige Erfahrung und Expertise, ein vielfältiges Repertoire an erfahrenen Mentor*innen sowie ein persönliches Vorgespräch mit allen Teilnehmenden können Jahr für Jahr optimal aufeinander abgestimmte Tandems zusammengestellt werden.

Dr. Armin Zitzmann, Präsident der IHK Nürnberg für Mittelfranken, und Armin Kroder, ehem. stellv. Ratsvorsitzender der Europäischen Metropolregion Nürnberg und Landrat des Landkreises Nürnberger Land, begrüßen das Programm als Bereicherung für die gesamte Metropolregion und willkommene weitere Vernetzung der Mittelständischen Wirtschaft.

Cross Mentoring unterstützt International Business Mentoring

Wir begleiten im Rahmen des Cross Mentoring auch Fach- und Führungskräfte aus dem Ausland, indem wir Ihnen das Ankommen und Bleiben in der Region erleichtern. Dazu bilden wir Mentooringtandems mit international erfahrenen Mentees und Mentor`*innen. Zudem bieten wir Veranstaltungen, bei denen der Beziehungsaufbau zu Fach- und Führungskräften aus anderen Unternehmen in der Region gezielt gefördert wird.

Teilnehmende Firmen

Das Programm auf einen Blick

Information zur Teilnahme 2021/22

Das Cross Mentoring in der Metropolregion Nürnberg startet im September 2021 als etabliertes Personalentwicklungsprogramm für Führungskräfte aus namhaften Unternehmen der Region in die 16. Runde. Während der einjährigen Laufzeit werden die Beteiligten intensiv und professionell von susanne bohn Leadership Competence betreut: ein begleitendes Programm mit gemeinsamen Workshops, Seminaren sowie Beratung nach Bedarf.

Ziele des Cross Mentoringprogramms in der Metropolregion Nürnberg:

  • Karriereentwicklung, Führungskompetenz und Chancengleichheit fördern
  • Regionales Netzwerk stärken
  • Interkulturelle Kompetenz vermitteln

Das Rahmenprogramm wird geleitet von Dr. Daniela Jäkel-Wurzer und Phillipp Gründel.

Zeitungsartikel der Nürnberger Nachrichten zum Cross Mentoring 2018.

Folgen Sie Susanne Bohn auf Linkedin für mehr Infos rund um Mentoring

„Das Team hat durch seine große Erfahrung und das gute Kennenlernen der Teilnehmer ein sicheres „Händchen“ zur Zusammenstellung der Tandems. Die Arbeits-/und Berufswelt wieder mal mit anderen Augen zu sehen, erweitert den Horizont und das eigene Denken. So ist jede Begegnung auch mit dem eigenen Lernen verbunden. Der Einblick in eine fremde Organisation und in eine unbekannte Arbeitswelt gibt mir den Anstoß, die eigene Organisation und Arbeitswelt zu hinterfragen bzw. mit anderen Augen zu betrachten."

Bernd H. Kleim, Habermaass

„Was gibt es Wertvolleres, als wenn ein anderer Mensch mir 2-3 Stunden uneingeschränkte Aufmerksamkeit schenkt.“

Gabriele Zange, E-T-A Elektrotechnische Apparate

„Durch den Austausch mit meiner Mentorin gelang es mir den beruflichen Alltag aus neutraler Sicht zu sehen, gemeinsam zu analysieren und entsprechende Entscheidungen zu treffen.“

Christopher Boss, NürnbergMesse

„Es ist toll, mit dem Mentor einen Ansprechpartner zu haben, der weder aus dem Kollegen-noch aus dem Familien-/Freundeskreis stammt und dadurch eine ganz unvoreingenommene Sichtweise auf die Dinge hat. Ich habe ganz tolle Mentee-Kollegen kennengelernt, mit denen der Kontakt sicherlich auch über das Programm hinaus bestehen bleiben wird. Der offene Austausch mit den anderen Mentees und der Einblick in so viele unterschiedliche Unternehmen ermöglichen eine neue Sichtweise auf die eigene Arbeit, die man sonst nicht in dieser Form bekommen würde."

Ines Maier, Rödl & Partner

„Gerade der interdisziplinäre Austausch hilft, über den Tellerrand zu sehen sowie neue praxisrelevante Eindrücke aufzunehmen, um diese im eigenen Unternehmen umzusetzen.“

Claudia Krüger, TeamBank AG

„Im CrossMentoring Programm der Metropolregion findet man interessante Vordenker, mutige Macher und aktive Gestalter. Dort kann man Expertise und Erfahrungen teilen, um schneller Lösungen für Probleme im Alltag zu finden.“

Sabine Constabel, Fraunhofer IIS

„Es macht Spaß sich mit Menschen zu umgeben, die Freude daran haben andere weiter zu bringen.“

Dr. Thomas Fröhlich, uvex group

„Der Austausch in den Mentoring-Gesprächen hat mich persönlich und beruflich bereichert.“

Michael Geisler, Elektrolux

„Das Programm hat insgesamt sehr viel Spaß gemacht und alles war super organisiert.“

Matthias Rauh, TeamBank AG

„Seit ich vor einigen Jahren selbst als Mentee von diesem Format profitieren durfte, begeistert es mich: Sowohl in den Tandems als auch übergreifend in den verschiedenen Veranstaltungsformaten findet ein sehr offener und gleichzeitig äußerst vertrauensvoller Austausch zwischen unterschiedlichen Menschen aus vielfältigen Unternehmen statt. Gerne bringe ich mich selbst als Mentorin in diese Cross-Mentoring-Familie ein, bereichert es doch immer beide Seiten. “

Claudia Knoblich, Lebkuchen-Schmidt

„Das Mentoring-Programm hat mich aus dem Arbeits-Alltag gerissen, um in einem äußerst inspirierenden Rahmen den Zugang zu einer intensiven Selbstreflektion, vollkommen neue Perspektiven auf mein Tun sowie vielfältige Handlungsansätze zu erfahren.“

Heinz Itzek, HABA Sales

„Sich klar werden über die eigenen Möglichkeiten und das Finden des eigenen Führungsstils – diese besondere Chance bietet das Cross Mentoring-Programm.“

Dr. Susanne Gebauer, Berufsförderungswerk Nürnberg

„Für mich war es bislang jedes Mal eine große Bereicherung, mit den Mentees zusammen zu arbeiten und ich habe dadurch auch viele neue Impulse bekommen. Es ist eine Beziehung in beide Richtungen, die gewinnbringend und nachhaltig sein kann. Und es macht großen Spaß, die Entwicklung der Mentees während des Programms, aber auch danach begleiten zu dürfen.“

Isabel Fleischmann, SOLDAN Holding + Bonbonspezialitäten GmbH

„Das intensive Feedback aus dem Cross Mentoring ermöglichte mir eine ganz neue Perspektive auf mich und mein Unternehmen.“

Cristoph Neumeier, Bayernwerk Netz

„Cross Mentoring ist seit über 10 Jahre ein fester Bestandteil der Nachwuchsentwicklung in der Sparkasse Nürnberg und ist bei unseren Potentialträger*innen eine der am stärksten nachgefragten Formate. Die Teilnehmer*innen schätzen am meisten den Weitblick durch den Austausch mit den Mentes von anderen Unternehmen, die begleitenden Formate und vor allem die Gespräche mit dem jeweiligen Mentor. Dies in Verbindung mit einem entsprechenden Fokus auf die eigene Entwicklung wird von Teilnehmer*innen als äußerst bereichernd und wichtig wahrgenommen. Somit bietet Cross Mentoring einen intensiven Mix von diversen Entwicklungskomponenten.“

Markus Czaja, Sparkasse Nürnberg

„Der Firmenübergreifende Austausch und damit die Sichtweise anderer Führungskräfte kennenzulernen führt dazu, den eigenen Blick wieder zu weiten. Das Arbeiten mit einem Mentee aus einer anderen Firma (und damit Firmenkultur) ist hoch spannend und es macht Spaß zu sehen, dass man hier eigene Erfahrungen einbringen und damit einer jungen Führungskraft weiterhelfen kann.“

Stefan Ebert, DATEV eG

„Das Mentoring Programm kann prima unterstützen, den eigenen Führungsstil zu verfeinern, ein höheres Maß an Selbstbewusstsein aufzubauen und den Wissenshorizont durch vielfältigen Austausch mit anderen Mentees anzureichern.“

Zsolt Barat, DZO Druckzentrum Oberfranken

„Es zeigt sich hier im Besonderen, dass eine gute Frage mehr wert ist als eine gute Antwort.“

Ralf de Bruyn, Habermaass

„Ich habe während der Mentoring-Zeit gelernt, dass es oftmals nur kleine bürokratische Hürden zu überwinden gilt, die jedoch für einen internationalen Mentee alleine kaum zu bewältigen sind.“

Dr. Dina Barbian, Institut für Nachhaltigkeit, Friedrich Alexander Universität Erlangen-Nürnberg

„Ich fühle mich in meiner Rolle als Führungskraft und meinem Selbstverständnis gestärkt. Dadurch sehe mich besser in der Lage, meinen eigenen Führungsstil zu entwickeln und diesen zu vertreten. Ich bin aus jedem Termin mit neuen Anregungen herausgegangen und habe die Motivation mitgenommen, auch schwierige Themen anzugehen.“

Martia Diester, BW Bildung und Wissen Verlag und Software

„Das Cross Mentoring ist eine wunderbare Gelegenheit für junge Führungskräfte, ihre Führungskompetenz sehr individuell zu stärken und sich besser auf neue Herausforderungen einzustellen. Es profitieren der Mentee, der Mentor und letztendlich das Unternehmen.“

Christine Bruchmann, Fürst Unternehmensgruppe

„Für mich ist das Cross Mentoring ein Instrument, mit dem ich Wissen und Erfahrung weitergeben, gleichzeitig mein eigenes (Führungs-)Handeln reflektieren kann. Die Rahmenangebote runden das qualitativ hochwertige Programm ab und bringen mich auf den neuesten Stand zu aktuellen (Führungs-)Themen. Fazit: DRINGEND WEITEREMPFEHLEN UND TEILNEHMEN!“

Andreas Haupt, BARMER Mittelfranken

„Vielen Dank für die spannenden neuen Eindrücke und die interessanten Unternehmensführungen! Ein großes Lob auch an die tolle Organisation der Veranstaltungen.“

Dr. Julia Standecker, SOLDAN Holding + Bonbonspezialitäten GmbH

„Wir bieten unseren interessierten Nachwuchskräften eine Teilnahme an diesem Programm an, um den eigenen Horizont zu erweitern und Einblick in andere Branchen zu gewinnen, wie es anders kaum möglich wäre.“

Claudia Knoblich, Lebkuchen-Schmidt

„Das Cross Mentoring eröffnet jungen Führungskräften die Chance ihre Themen aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Das Vertrauen, das mir von den Mentees entgegengebracht wurde, hat mich immer wieder fasziniert und motiviert weiterzumachen.“

Eberhard Reichel, OMNINET GmbH

„Der „branchenfremde“ Austausch hat mir besonders gut gefallen. Durch die Selbstreflektion meiner Führungsarbeit, gepaart mit dem wertvollen Input meines Mentors und der Seminarleiter, konnte ich mich definitiv weiterentwickeln und mehr Selbstsicherheit gewinnen.“

Thomas Reinwand, Mediengruppe Oberfranken

„Das Cross Mentoring ist so wie es ist, sicherlich einzigartig in der Region und ein absoluter Mehrwert für alle Beteiligten.“

Isabel Fleischmann, SOLDAN Holding + Bonbonspezialitäten GmbH

„Aus diesem Programm ziehen nicht nur Mentees enormen Nutzen, auch für mich als Mentor ergaben sich zahlreiche Möglichkeiten, eigene Sichtweisen und Ansätze kritisch zu überprüfen.“

Gerald Haas, uvex group

„Das Mentoring-Programm bietet mir die Möglichkeit, aus Blick einer ganz anderen Branche und Firmenkultur die eigene Arbeit zu reflektieren. Die Reflexion geschieht in Form einer geführten Mentor-Mentee-Kommunikation, die sowohl von fachlicher Tiefe als auch von menschlicher Wertschätzung geprägt ist.“

Dr. Volker Neundorf, HUK-Coburg

„Es ist eine besondere Möglichkeit, sich mit jemandem auszutauschen, der eine enorme Erfahrung hat aus dem Hamsterrat auszubrechen, die Perspektive zu verändern und es hilft, neue Lösungen zu finden. Was vorher als Problem empfunden wurde, kann auf einmal als Chance erkannt werden! Die beste Erfahrung, die ich machen durfte und welche auch meine persönliche Entwicklung positiv verändert hat."

Dimitri Ortmann, BNP Paribas

„All in One“ ist hier das Motto! – Die Vielfalt des Cross Mentoring ist u.a. durch den Fokus auf der persönlichen Entwicklung in Verbindung mit dem Einblick in Führungs- und Verhaltensstile anderer Unternehmen, effektive Kommunikationsmodelle und -methoden, Tipps für das Zeit- und Stressmanagement und Grundlagen des Changemanagements geprägt und macht das Cross Mentoring zu einem einzigartigen Entwicklungsprogramm.“

Caja Stark, Diehl Metall Stiftung & Co. KG

"Für mich persönlich war die Übung zum persönlichen Kompetenzportfolio am wertvollsten. Die Zusammenarbeit mit Phillipp finde ich sehr gut, am schönsten finde ich seine wertschätzende Art, die es einem wirklich leicht macht, seine eigenen Gedanken und Ideen einzubringen."

Steffen Kühnel, Sparkasse Nürnberg

"Das Sammeln der persönlichen Stärken im Austausch mit den Mentees hat mir besonders gut gefallen. Die persönlichen Beispiele von Philipp haben mir geholfen und das Thema näher gebracht."

Carolin Franke, uvex group

„Das Team hat durch seine große Erfahrung und das gute Kennenlernen der Teilnehmer ein sicheres „Händchen“ zur Zusammenstellung der Tandems. Die Arbeits-/und Berufswelt wieder mal mit anderen Augen zu sehen, erweitert den Horizont und das eigene Denken. So ist jede Begegnung auch mit dem eigenen Lernen verbunden. Der Einblick in eine fremde Organisation und in eine unbekannte Arbeitswelt gibt mir den Anstoß, die eigene Organisation und Arbeitswelt zu hinterfragen bzw. mit anderen Augen zu betrachten."

Bernd H. Kleim, Habermaass

„Was gibt es Wertvolleres, als wenn ein anderer Mensch mir 2-3 Stunden uneingeschränkte Aufmerksamkeit schenkt.“

Gabriele Zange, E-T-A Elektrotechnische Apparate

„Im CrossMentoring Programm der Metropolregion findet man interessante Vordenker, mutige Macher und aktive Gestalter. Dort kann man Expertise und Erfahrungen teilen, um schneller Lösungen für Probleme im Alltag zu finden.“

Sabine Constabel, Fraunhofer IIS

„Durch den Austausch mit meiner Mentorin gelang es mir den beruflichen Alltag aus neutraler Sicht zu sehen, gemeinsam zu analysieren und entsprechende Entscheidungen zu treffen.“

Christopher Boss, NürnbergMesse

„Es ist toll, mit dem Mentor einen Ansprechpartner zu haben, der weder aus dem Kollegen-noch aus dem Familien-/Freundeskreis stammt und dadurch eine ganz unvoreingenommene Sichtweise auf die Dinge hat. Ich habe ganz tolle Mentee-Kollegen kennengelernt, mit denen der Kontakt sicherlich auch über das Programm hinaus bestehen bleiben wird. Der offene Austausch mit den anderen Mentees und der Einblick in so viele unterschiedliche Unternehmen ermöglichen eine neue Sichtweise auf die eigene Arbeit, die man sonst nicht in dieser Form bekommen würde."

Ines Maier, Rödl & Partner

„Gerade der interdisziplinäre Austausch hilft, über den Tellerrand zu sehen sowie neue praxisrelevante Eindrücke aufzunehmen, um diese im eigenen Unternehmen umzusetzen.“

Claudia Krüger, TeamBank AG

„Es macht Spaß sich mit Menschen zu umgeben, die Freude daran haben andere weiter zu bringen.“

Dr. Thomas Fröhlich, uvex group

„Das Programm hat insgesamt sehr viel Spaß gemacht und alles war super organisiert.“

Matthias Rauh, TeamBank AG

„Der Austausch in den Mentoring-Gesprächen hat mich persönlich und beruflich bereichert.“

Michael Geisler, Elektrolux

„Seit ich vor einigen Jahren selbst als Mentee von diesem Format profitieren durfte, begeistert es mich: Sowohl in den Tandems als auch übergreifend in den verschiedenen Veranstaltungsformaten findet ein sehr offener und gleichzeitig äußerst vertrauensvoller Austausch zwischen unterschiedlichen Menschen aus vielfältigen Unternehmen statt. Gerne bringe ich mich selbst als Mentorin in diese Cross-Mentoring-Familie ein, bereichert es doch immer beide Seiten. “

Claudia Knoblich, Lebkuchen-Schmidt

„Das Mentoring-Programm hat mich aus dem Arbeits-Alltag gerissen, um in einem äußerst inspirierenden Rahmen den Zugang zu einer intensiven Selbstreflektion, vollkommen neue Perspektiven auf mein Tun sowie vielfältige Handlungsansätze zu erfahren.“

Heinz Itzek, HABA Sales

„Sich klar werden über die eigenen Möglichkeiten und das Finden des eigenen Führungsstils – diese besondere Chance bietet das Cross Mentoring-Programm.“

Dr. Susanne Gebauer, Berufsförderungswerk Nürnberg

„Das intensive Feedback aus dem Cross Mentoring ermöglichte mir eine ganz neue Perspektive auf mich und mein Unternehmen.“

Christoph Neumeier, Bayernwerk Netz

„Cross Mentoring ist seit über 10 Jahre ein fester Bestandteil der Nachwuchsentwicklung in der Sparkasse Nürnberg und ist bei unseren Potentialträger*innen eine der am stärksten nachgefragten Formate. Die Teilnehmer*innen schätzen am meisten den Weitblick durch den Austausch mit den Mentes von anderen Unternehmen, die begleitenden Formate und vor allem die Gespräche mit dem jeweiligen Mentor. Dies in Verbindung mit einem entsprechenden Fokus auf die eigene Entwicklung wird von Teilnehmer*innen als äußerst bereichernd und wichtig wahrgenommen. Somit bietet Cross Mentoring einen intensiven Mix von diversen Entwicklungskomponenten.“

Markus Czaja, Sparkasse Nürnberg

„Der Firmenübergreifende Austausch und damit die Sichtweise anderer Führungskräfte kennenzulernen führt dazu, den eigenen Blick wieder zu weiten. Das Arbeiten mit einem Mentee aus einer anderen Firma (und damit Firmenkultur) ist hoch spannend und es macht Spaß zu sehen, dass man hier eigene Erfahrungen einbringen und damit einer jungen Führungskraft weiterhelfen kann.“

Stefan Ebert, DATEV eG

„Das Mentoring Programm kann prima unterstützen, den eigenen Führungsstil zu verfeinern, ein höheres Maß an Selbstbewusstsein aufzubauen und den Wissenshorizont durch vielfältigen Austausch mit anderen Mentees anzureichern.“

Zsolt Barat, DZO Druckzentrum Oberfranken

„Es zeigt sich hier im Besonderen, dass eine gute Frage mehr wert ist als eine gute Antwort.“

Ralf de Bruyn, Habermaass

„Ich habe während der Mentoring-Zeit gelernt, dass es oftmals nur kleine bürokratische Hürden zu überwinden gilt, die jedoch für einen internationalen Mentee alleine kaum zu bewältigen sind.“

Dr. Dina Barbian, Institut für Nachhaltigkeit, Friedrich Alexander Universität Erlangen-Nürnberg

„Ich fühle mich in meiner Rolle als Führungskraft und meinem Selbstverständnis gestärkt. Dadurch sehe mich besser in der Lage, meinen eigenen Führungsstil zu entwickeln und diesen zu vertreten. Ich bin aus jedem Termin mit neuen Anregungen herausgegangen und habe die Motivation mitgenommen, auch schwierige Themen anzugehen.“

Martina Diester, BW Bildung und Wissen Verlag und Software

„Das Cross Mentoring ist eine wunderbare Gelegenheit für junge Führungskräfte, ihre Führungskompetenz sehr individuell zu stärken und sich besser auf neue Herausforderungen einzustellen. Es profitieren der Mentee, der Mentor und letztendlich das Unternehmen.“

Christine Bruchmann, Fürst Unternehmensgruppe

„Für mich ist das Cross Mentoring ein Instrument, mit dem ich Wissen und Erfahrung weitergeben, gleichzeitig mein eigenes (Führungs-)Handeln reflektieren kann. Die Rahmenangebote runden das qualitativ hochwertige Programm ab und bringen mich auf den neuesten Stand zu aktuellen (Führungs-)Themen. Fazit: DRINGEND WEITEREMPFEHLEN UND TEILNEHMEN!“

Andreas Haupt, BARMER Mittelfranken

„Vielen Dank für die spannenden neuen Eindrücke und die interessanten Unternehmensführungen! Ein großes Lob auch an die tolle Organisation der Veranstaltungen.“

Dr. Julia Standecker, SOLDAN Holding + Bonbonspezialitäten GmbH

„Wir bieten unseren interessierten Nachwuchskräften eine Teilnahme an diesem Programm an, um den eigenen Horizont zu erweitern und Einblick in andere Branchen zu gewinnen, wie es anders kaum möglich wäre.“

Claudia Knoblich, Lebkuchen-Schmidt

„Das Cross Mentoring eröffnet jungen Führungskräften die Chance ihre Themen aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Das Vertrauen, das mir von den Mentees entgegengebracht wurde, hat mich immer wieder fasziniert und motiviert weiterzumachen.“

Eberhard Reichel, OMNINET GmbH

„Der „branchenfremde“ Austausch hat mir besonders gut gefallen. Durch die Selbstreflektion meiner Führungsarbeit, gepaart mit dem wertvollen Input meines Mentors und der Seminarleiter, konnte ich mich definitiv weiterentwickeln und mehr Selbstsicherheit gewinnen.“

Thomas Reinwand, Mediengruppe Oberfranken

„Das Cross Mentoring ist so wie es ist, sicherlich einzigartig in der Region und ein absoluter Mehrwert für alle Beteiligten.“

Isabel Fleischmann, SOLDAN Holding + Bonbonspezialitäten GmbH

„Aus diesem Programm ziehen nicht nur Mentees enormen Nutzen, auch für mich als Mentor ergaben sich zahlreiche Möglichkeiten, eigene Sichtweisen und Ansätze kritisch zu überprüfen.“

Gerald Haas, uvex group

„Das Mentoring-Programm bietet mir die Möglichkeit, aus Blick einer ganz anderen Branche und Firmenkultur die eigene Arbeit zu reflektieren. Die Reflexion geschieht in Form einer geführten Mentor-Mentee-Kommunikation, die sowohl von fachlicher Tiefe als auch von menschlicher Wertschätzung geprägt ist.“

Dr. Volker Neundorf, HUK-Coburg

„Es ist eine besondere Möglichkeit, sich mit jemandem auszutauschen, der eine enorme Erfahrung hat aus dem Hamsterrat auszubrechen, die Perspektive zu verändern und es hilft, neue Lösungen zu finden. Was vorher als Problem empfunden wurde, kann auf einmal als Chance erkannt werden! Die beste Erfahrung, die ich machen durfte und welche auch meine persönliche Entwicklung positiv verändert hat."

Dimitri Ortmann, BNP Paribas

„All in One“ ist hier das Motto! – Die Vielfalt des Cross Mentoring ist u.a. durch den Fokus auf der persönlichen Entwicklung in Verbindung mit dem Einblick in Führungs- und Verhaltensstile anderer Unternehmen, effektive Kommunikationsmodelle und -methoden, Tipps für das Zeit- und Stressmanagement und Grundlagen des Changemanagements geprägt und macht das Cross Mentoring zu einem einzigartigen Entwicklungsprogramm.“

Caja Stark, Diehl Metall Stiftung & Co. KG

"Das Sammeln der persönlichen Stärken im Austausch mit den Mentees hat mir besonders gut gefallen. Die persönlichen Beispiele von Philipp haben mir geholfen und das Thema näher gebracht."

Carolin Franke, uvex group

"Für mich persönlich war die Übung zum persönlichen Kompetenzportfolio am wertvollsten. Die Zusammenarbeit mit Phillipp finde ich sehr gut, am schönsten finde ich seine wertschätzende Art, die es einem wirklich leicht macht, seine eigenen Gedanken und Ideen einzubringen."

Steffen Kühnel, Sparkasse Nürnberg

Aktuelle Cross Mentoring Veranstaltungstermine

 

Workshop „Zielklärung im Mentoring“

Mentees der Gruppe C1

am 29.09.2021
09:00 bis 13:00 Uhr

BNP Paribas SA
Bahnhofstraße 55
90402 Nürnberg

Weitere Infos

 

Workshop „Zielklärung im Mentoring“

Mentees der Gruppe A

am 08.10.2021
09:00 bis 13:00 Uhr

infoteam Software AG
Am Bauhof 9
91088 Bubenreuth

Weitere Infos

 

Workshop „Zielklärung im Mentoring“

Mentees der Gruppe C2

am 29.09.2021
14:00 bis 18:00 Uhr

BNP Paribas SA
Bahnhofstraße 55
90402 Nürnberg

Weitere Infos

 

Workshop „Zielklärung im Mentoring“

Mentees der Gruppe B

am 08.10.2021
14:00 bis 18:00 Uhr

infoteam Software AG
Am Bauhof 9
91088 Bubenreuth

Weitere Infos

Veranstaltungskalender 2021/22

Impressionen

Cross Mentoring 2021/2022

Cross Mentoring 2020/2021

Cross Mentoring 2019/2020

Cross Mentoring 2018/2019

Cross Mentoring 2017/18

Cross Mentoring 2016/17

Cross Mentoring 2015/16

Cross Mentoring 2014/15

10 Jahre Cross Mentoring

Wie alles begann 2006/07

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Gibt es bestimmte Voraussetzungen für eine Teilnahme als Mentee?

Als Mentee sind Sie dann geeignet, wenn Sie Führungskraft oder Potentialträger:in in verantwortlicher Position sind und Sie Ziele für Ihre persönliche Entwicklung im Unternehmen verfolgen möchten.
Wichtig für ein erfolgreiches Mentoring ist, dass Sie folgendes mitbringen:

  • Eine verantwortliche Position mit bestehender, neuer oder angehender Führungs- und/oder Projektverantwortung
  • Ziele für Ihre eigene berufliche Entwicklung
  • Motivation und inneren Antrieb, Ihre Persönlichkeit weiterzuentwickeln
  • Offenheit, mit Ihrer Mentorin/Ihrem Mentor verschiedenen Perspektiven zu betrachten
  • Fähigkeit, das eigene Verhalten zu reflektieren und aktuelle Herausforderungen zu durchleuchten
  • Interesse, mit anderen Mentees aus der Region Kontakte zu knüpfen und Erfahrungen auszutauschen
  • Bereitschaft, die für das Cross Mentoring erforderliche Zeit zu investieren und an den gemeinsamen Veranstaltungen teilzunehmen
  • Kenntnis theoretischer Grundlagen zu Führung, Teamprozessen, Kommunikation und Konfliktmanagement

Für das International Business Mentoring brauchen Sie das Interesse, Einblicke in die deutsche Arbeitskultur zu gewinnen und ein regionales Business-Netzwerk aufzubauen

Warum sollte ich als Mentee beim Cross Mentoring mitmachen?

Das Programm bietet Ihnen als Führungskraft bzw. Potentialträger:in ein umfassendes Entwicklungsangebot:

  • Durch den unternehmensübergreifenden Wissens- und Erfahrungsaustausch erweitern Sie Ihren eigenen Horizont und entwickeln neue Sichtweisen.
  • Ihre Mentorin/Ihr Mentor begleitet Ihre persönliche Weiterentwicklung in der Führungsaufgabe sowie Ihre Karriereentwicklung.
  • Mentor:innen sind gute Vorbilder für den Umgang mit Ihren eigenen Ressourcen und dem Ausgleich von Beruf und Privatleben.
  • Im Rahmen von Workshops lernen Sie unterschiedliche Führungsmodelle kennen.
  • Sie können sich ein regionales Wirtschaftsnetzwerk unter Mentees und Mentor:innen aufbauen.
  • Durch die Kommunikation über regionale und internationale Unternehmenskulturen hinweg erhöhen Sie Ihre Fähigkeit zur interkulturellen Zusammenarbeit.
Gibt es bestimmte Voraussetzungen für eine Teilnahme als Mentor:in?

Als Mentor:in sind Sie dann geeignet, wenn Sie eine verantwortungsvolle Position innerhalb einer Organisation innehaben.
Wichtig für ein erfolgreiches Mentoring ist, dass Sie folgendes mitbringen:

  • Motivation, eine jüngere Person (Mentee) bei ihrer beruflichen Entwicklung zu unterstützen und eigene Erfahrungen weiterzugeben
  • Offenheit, auch selbst durch die Mentees Neues zu lernen und Einblicke in die Strukturen eines anderen Unternehmens oder einer anderen Branche zu gewinnen
  • Interesse, mit anderen Mentor:innen aus der Region Kontakte zu knüpfen
  • Bereitschaft, im Rahmen des Cross Mentorings die erforderliche Zeit zu investieren (pro Monat ein ca. zweistündiger Termin) sowie an den gemeinsamen Veranstaltungen teilzunehmen
Warum sollte ich als Mentor:in beim Cross Mentoring mitmachen?

Das Cross Mentoring Programm bietet auch für Sie als Mentor:in einen großen Mehrwert:

  • Die Begegnung mit Ihrem Mentee hilft Ihnen, sich selbst und Ihr Handeln zu reflektieren.
  • Ihnen wird Ihr wertvoller Erfahrungsschatz noch stärker bewusst.
  • Durch den intensiven Austausch innerhalb des Tandems erhalten Sie die Möglichkeit, die positive Entwicklung Ihres Mentees zu unterstützen und zu begleiten sowie sich bei Erfolgen mit zu freuen😊
  • Sie können eine Menge von der jungen Generation lernen.
  • Der unternehmensübergreifende Austausch kann Ihnen neue Sichtweisen und Herangehensweisen für Ihre Aufgabenfelder sowie Ideen für das eigene Unternehmen bieten.
  • Sie können ggf. Ihre eigenen Mitarbeitenden besser verstehen.
  • Im Rahmen von Dialogabenden lernen Sie innovative Führungsmodelle kennen.
  • Das Programm fördert ein Netzwerk unter Führungskräften und Manager:innen der Region.
Wann startet das Programm?

Uns bekannte Unternehmen erhalten im Februar jeden Jahres alle notwendigen Informationen über das aktuelle Programm inklusive Anmeldebogen. Nach Abschluss eines unternehmensinternen Auswahlverfahrens für das Cross Mentoring werden Mentor:innen und Mentees durch die Unternehmen angemeldet.
Darüber hinaus werden im März diese Informationen ebenfalls in unseren Netzwerken (z. B. LinkedIn) publiziert.
Darauf folgt Anfang April eine Informationsveranstaltung für alle interessierten Unternehmen.

Bis wann kann ich mich anmelden?

Der Anmeldezeitraum für das Cross Mentoring Programm endet jeweils am 31.05.
In begründeten Ausnahmefällen ist eine Anmeldung bis Mitte September möglich.

Wann bekomme ich den Veranstaltungskalender für das gesamte Programm?

Der Veranstaltungskalender wird den Teilnehmenden bis Ende Juli zur Verfügung gestellt.

Was muss ich tun, wenn mein Unternehmen noch nie teilgenommen hat?

Bitte kontaktieren Sie uns unter 0911 – 88 29 82 oder crossmentoring@susannebohn.com für weitere Informationen.

Muss ich das Programm selbst bezahlen?

Nein, der Vertrag läuft über das jeweilige Unternehmen, in dem die Mentees beschäftigt sind.

Gilt das Programm als anerkannte Fortbildung?

Nach Abschluss des Programms erhält jeder Mentee ein Zertifikat zur Teilnahmebestätigung. Die Mentor:innen erhalten Urkunden. Auf Wunsch können Teilnahmezertifikate für einzelne Veranstaltungen ausgestellt werden.

Wie lange läuft das Programm?

Das Cross Mentoring Programm beginnt mit der Auftaktveranstaltung im September und endet mit einer Abschlussveranstaltung im Juli.

Muss meine Führungskraft das Programm genehmigen?

Ja. Das Programm sollte mit der Führungskraft bzw. der Personalabteilung abgesprochen sein, da der Vertrag ausschließlich zwischen Unternehmen abgewickelt wird.
Darüber hinaus zeigt sich eine Zielklärung mit der direkten Führungskraft unterstützend für die zielgerichtete Arbeit im Cross Mentoring. Hierin kann verdeutlicht werden, was das Programm konkret bezwecken soll und welche Erwartungen die Führungskraft damit verbindet.
Falls in nächster Zeit eine Beförderung Ihrerseits auf die gleiche Hierarchieebene wie Ihre direkte Führungskraft angedacht ist, ist es unter Umständen sinnvoll, mit ihrer nächsthöheren Führungskraft zu sprechen.

Sind die Veranstaltungen auch virtuell begleitbar oder werden diese aufgezeichnet?

Sind aus unterschiedlichen Gründen Präsenzveranstaltungen nicht möglich, werden alternativ Online-Veranstaltungen durchgeführt. Aufgrund der aktuellen Situation wurde eine hybride Lösung gewählt, in der ein großer Teil der Veranstaltungen auch virtuell begleitbar sein wird.

Muss ich mich um meine Mentorin/meinen Mentor selbst kümmern?

Nein. In Absprache mit der Steuerungsgruppe bildet die Programmleitung – Susanne Bohn – in einem Zusammenführungsprozess (Matching) Tandems aus jeweils einem Mentee sowie einer Mentorin/einem Mentor, die für die Dauer eines Jahres zusammenarbeiten.
Hierfür führt Susanne Bohn nach Erhalt aller nötigen Informationen inklusive eines Profilbogens der Mentees bzw. Mentor:innen Telefonate mit den einzelnen Mentees als weitere Basis für das Matching und um offene Fragen zu klären. Anhand dieser Angaben werden die Mentoring-Tandems von Susanne Bohn gebildet. Im Juli werden die Tandem-Vorschläge umfänglich den Steuerungsmitgliedern vorgestellt und final verabschiedet.

Kenne ich meine Mentorin/meinen Mentor?

Die Tandems – bestehend je aus einem Mentee und einer Mentorin/einem Mentor – kommen aus verschiedenen Unternehmen, um durch die vorgegebene Distanz eine objektivere Einschätzung der Situation zu erreichen und um einen beiderseitigen Austausch der Unternehmenskultur zu ermöglichen. Bei der Auftaktveranstaltung werden die Mentor:innen und Mentees einander vorgestellt und erhalten die Gelegenheit, im ersten Schritt die Ziele, Inhalte und individuelle Organisation der Mentoringtreffen zu klären. Sollten die Tandems an der Auftaktveranstaltung nicht teilnehmen können, werden die Kontaktdaten innerhalb des Tandems bekanntgegeben, um ein eigenständiges Treffen vor der regulären Auftaktveranstaltung zu ermöglichen.

Zählen die Veranstaltungen des Programms als Arbeitszeit?

Das Unternehmen sorgt dafür, dass die Mentor:innen und Mentees für die Dauer der Teilnahme am Cross Mentoring und an den begleitenden Veranstaltungen freigestellt werden. Hierfür bitten wir Sie, mit Ihrer Führungskraft sowie Personalabteilung in Kontakt zu treten.

Kontakt

Noch Fragen offen?

Melden Sie sich bei uns!

Wir arbeiten auf Basis unserer Kundenfragen permanent an einer Erweiterung unseres Angebots.

Gehen Sie mit uns in den Austausch.

Herzlicher Gruß,

Ihre Gabriela Winkler und Team